Bildleiste

Geistesumwandlung in acht Versen
Online Wochenendseminar

Ehrw. Drolma Wir freuen uns sehr, dass Ehrw. Drolma das Wochenendseminar über Geistesumwandlung halten wird. 

Ehrw. Thubten Drolma ist gebürtige Deutsche und kommt aus der Nähe von München. Den Buddhismus hat sie im Aryatara Institut in München kennengelernt, wo sie “Buddhismus Entdecken“ und das »Basisprogramm« mit Ehrw. Fedor studiert hat. Zwei Jahre leitete sie das Aryatara Institut als Direktorin. 

Im August 2013 nahm Ehrw. Drolma die Ordination und wurde Nonne der Gelugpa Richtung des Tibetischen Buddhismus. Sie begann 2013 mit dem Studium des Masters Programm im Kloster Nalanda, Frankreich.  

Lojong - Umwandlung des Geistes

Lama Atisha hat die Lojong Praxis, auch bekannt als "Geistestraining" oder "Geistesumwandlung" im elften Jahrhundert in Tibet eingeführt. Lojong ist eine essentielle Praxis des Mahayana Buddhismus, die darauf abzielt, den selbstbezogenen Gedanken und das Greifen nach einem eigenständigen Selbst zu zerstören. Die eigene Motivation und Einstellung wird gereinigt und verfeinert, sodass sich Tugend, Weisheit, Liebe und Mitgefühl im Geist entwickeln können.

Geshe Langri TangpaDie Acht Verse der Geistesumwandlung von Langri Tangpa Dorje Senghe und die Sieben-Punkte Geistesumwandlung von Geshe Chekhawa aus dem elften und zwölften Jahrhundert sind die beiden Haupttexte dieser Praxis. Seine Heiligkeit der Dalai Lama verweist auf den Wurzeltext von Langri Tangpa Dorje Senghe als eine der wichtigsten Quellen seiner Inspiration und integriert sie in seine tägliche Meditationspraxis.

Termine (vorläufige Zeiten):

Freitag, 16. Okotber 2020
19:00-21:00 Uhr

Samstag, 17. und Sonntag, 18. Okotber 2020
09:00-10:30 Uhr
11:00-12:30 Uhr
Mittagspause
14:30-16:00 Uhr
16:30-17:30 Uhr

Teilnahmegebühr:
auf Spendenbasis

Teilnahme
Bitte hier anmelden

 

 

 

*Bild von Geshe Langri Tangpa und Lama Atisha von lamayeshe.com