Bildleiste

Chenrezig Pfingstretreat

Chenrezig

"Bei Retreatumgebungen geht es allein darum, den Geist zu bändigen und den Lamrim zu verwirklichen, bis hin zu Erleuchtung. Es ist ein Ort, um Urlaub von negativem Karma zu machen, Urlaub von den drei Geistesgiften und dem egoistischen Gedanken [...]."

– Lama Zopa Rinpoche –

 

Über die Praxis

Die Praxis von Avalokiteshvara, dem Buddha des Mitgefühls, dient der kraftvollen Reinigung von negativem Karma und dem Aufbau von Verdiensten.

Avalokiteshvara bedeutet »Herr, der mitleidvoll auf die Welt niederschaut«. Im definitiven Sinn ist Avalokiteshvara das Bewusstsein großen Mitgefühls aller Buddhas, daher der Beiname der Große Mitfühlende. Die verschiedenen Formen, in denen sich dieses erleuchtete, mitfühlende Bewusstsein manifestiert, werden auch Avalokiteshvara genannt: Meditationsgottheiten der verschiedenen Tantras, wie der elfköpfige, tausendarmige Avalokiteshvara dieser tantrischen Praxis; Buddhas, wie Avalokiteshvara in seinem reinen Land; Bodhisattvas wie der Schüler des Shakyamuni Buddha, der Avalokiteshvara genannt wurde; und anscheinend auch menschliche Wesen, wie die Linie der Dalai Lamas von Tibet.

Leitung
Robert

Termin
Samstag, 30. Mai – Montag 1. Juni 2020

Session 1: 09:00 - 10:15 Uhr
Session 2: 10:45 - 12:15 Uhr
Session 3: 14:00 - 15:30 Uhr
Session 4: 16:00 - 17:00 Uhr

Voraussetzungen
Der Wunsch, intensive Dharmapraxis auszuführen.

Anmeldung erforderlich!
Jetzt anmelden...

Bei Fragen stehen wir gern zur Verfügung:
spc@aryatara.de

Teilnahmegebühr
Auf Spendenbasis


 

 © Bild: Peter Iseli