Bildleiste

Empfehlung von Lama Zopa Rinpoche für Saka Dawa 2020


Lama Zopa Rinpoche in front of the main gompa at Kopan Monastery, Nepal,
April 2020. Photo by Ven. Lobsang Sherab.

Freitag, 5. Juni 2020

Ein glücksverheißender Tag, an dem sich die Verdienste vervielfachen, steht am 5. Juni bevor: der Vollmond im Monat von Saka Dawa.

Der fünfzehnte Tag von Saka Dawa ist einer der vier großen heiligen Tage des tibetischen Kalenders und erinnert an Shakyamuni Buddhas Erleuchtung und seinen Eintritt ins Parinirvana. Alle Handlungen, die an diesem Tag ausgeführten werden, sowohl positive als auch negative, potenzieren sich in ihrer Kraft. Karmische Ergebnisse multiplizieren sich hundert Millionen Mal, wie Lama Zopa Rinpoche aus dem Vinaya-Text „Treasure of Quotations and Logic“ zitiert. Dieses Jahr fällt der fünfzehnte Tag von Saka Dawa zudem auf eine Sonnenfinsternis, was die karmischen Resultate um weitere hundert Millionen Mal multipliziert.

Im November 2019 verfasste Rinpoche diese Empfehlungen speziell für Feiertage, an denen sich Verdienste vervielfachen, sowie für Sonnen- und Mondfinsternisse:

Was bedeutet „Tage, an denen sich Verdienste vervielfachen“? Es sind die fünfzehn Tage von Losar (Chotrul Duchen), Saka Dawa, Chokhor Duchen und Lhabab Duchen. Außerdem gibt es noch Sonnenfinsternisse. Sobald der Tag beginnt, vervielfachen sich Verdienste­ um hundert Millionen Mal.

Was kannst du an diesen Tagen tun?

• Du kannst dich an deinen eigenen Verdiensten, den Verdiensten aller Lebewesen und den Verdiensten der Buddhas aller drei Zeiten erfreuen.
• Du kannst das Vajra-Schwert Sutra (auch bekannt als Diamant-Sutra), Das Singen der Namen von Manjushri (Englisch) und Das Königliche Gebet lesen.
• Du kannst auf Leerheit und besonders auf Bodhichitta meditieren, egal mit welcher Methode.
• Du kannst Lama Chöpa (Englisch) praktizieren. Zu Beginn von Lama Chöpa oder während der Lamrim-Sektion kannst du über Leerheit meditieren. Lies einen Kommentar dazu auf LamaYeshe.com.
• Du kannst an den Aktivitäten teilnehmen, die von deinem Zentrum angeboten werden. (Mahayana Gelübde, Shakyamuni Buddha Meditation).
• Natürlich kannst du eine Selbst-Einweihung durchführen – das ist das Beste.
• Du kannst Niederwerfungen machen und dabei die Fünfunddreißig-Bekenntnisbuddhas rezitieren.
• Du kannst mehr Darbringungen machen oder den fühlenden Lebewesen verstärkt helfen. Du kannst Tiere befreien oder, mit Bodhicitta, Großzügigkeit gegenüber Menschen oder Tieren praktizieren – tue was immer du kannst.
• Rezitiere OM MANI PADME HUM mit Bodhichitta
• Und natürlich darfst du nicht vergessen, die beste Praxis ist Bodhichitta, Tonglen.

Beherzige diese Empfehlungen, besonders um anderen, den zahllosen fühlenden Wesen zu helfen und sie zu unterweisen.

Es ist aber auch sehr wichtig zu wissen, dass unheilsame Handlungen, die man an Tagen mit vervielfachender Wirkung ansammelt, sich ebenfalls im selben Maße vervielfachen. An diesen Tagen, an denen sich Verdienste vervielfachen, muss man darauf achten, dass man keine negativen Handlungen anhäuft. Das gleiche gilt während einer Sonnenfinsternis. (Bei einer Mondfinsternis vervielfacht sich der Verdienst nur um das Siebenhundertfache!)

Der längste Zeitraum, in dem Verdienste in diesem Maß vervielfacht werden, ist während der Fünfzehn Tage der Wunder (d.h., die fünfzehn Tage von Losar). Das zu wissen ist unglaublich. Während all dieser Tage kann man so viele Verdienste schaffen!

Bitte hilf, und lass die fühlenden Wesen hiervon wissen, sodass sie bald die volle Erleuchtung erlangen können.

Ich habe die Information, dass der Verdienst hundertmillionenfach multipliziert wird, von Seiner Heiligkeit Chobgye Trichen Rinpoche. Das kommt von Dulwa Lung ('dul ba lung). In tibetischen Kalendern heißt es oft, dass der Verdienst sich nur um das Hunderttausendfache erhöht, aber das ist nicht richtig. Es ist das Hundert-Millionenfache.

 

– Geschrieben von Lama Zopa Rinpoche, November 2019, Vereinigte Staaten. Herausgegeben von Michael D. Jolliffe zur Veröffentlichung auf FPMT.org.

Laut Ven. Choden Rinpoche, einem der Lehrer von Lama Zopa Rinpoche, sollte die Bestimmung glücksverheißender Tage nach dem Datum in Indien erfolgen, nicht nach dem Datum im Heimatland. Wenn Lama Zopa Rinpoche sich nicht in Indien aufhält, feiert Rinpoche daher die glücksverheißenden Tage entsprechend der in Indien geltenden Zeit.

Zusätzliche Empfehlungen für Praktiken, die an Tagen, an denen sich die Verdienste vervielfachen, durchgeführt werden sollten, findest du unter https://fpmt.org/teachers/zopa/advice/sakadawa/, einschließlich der Hinweise zum Rezitieren des Sutras Sich an die Drei Juwelen erinnern.

Wenn du dich entschließt, das Sutra vom Goldenen Licht an diesem oder einem anderen Tag zu rezitieren, vergiss nicht, deine Rezitationen zu melden. Das kannst du auf der Seite https://fpmt.org/education/teachings/sutras/golden-light-sutra/email-reporting/  tun.