Bildleiste

Die 21 Tara Statuen

21 Tara StatuenDezember 2010 - Mai 2012

Das Aryatara Institut hat im Dezember 2010 ein besonders schönes Projekt begonnen: Auf Anraten unseres spirituellen Leiters Kyabje Lama Zopa Rinpoche und des Ehrwürdigen Dagri Rinpoche werden 21 Tara Statuen für das Aryatara Institut nach München geholt.

Diese 21 Taras werden die bereits vorhandene Grüne Tara in der Gompa ergänzen. Die Tara Statuen werden in Nepal, Kathmandu, in Handarbeit eigens für das Aryatara Institut angefertigt. Sie haben eine Größe von 46 cm, und werden halbvergoldet sein.

*********************************************************

Neuigkeit - 07.10.2011: Die Statuen werden, nachdem Sie mit gesegneten Schriften befüllt wurden geprüft und verpackt.
Fotos hierzu sind in der Foto-Galerie zu sehen.

Fotos zu den Statuen

*********************************************************

Neuigkeit - 12.12.2011:  Ankunft der 21 Taras in München
Mit großer Freude möchten wir heute berichten, dass die 21 Taras wohlbehalten im Zentrum angekommen sind. Es schien wie ein endloses Warten zu sein. Die Ankunft verzögerte sich einige Male: von Ende August auf Mitte September und dann weiter auf ein ungewisses „Ende Dezember“. Doch dann ging es ganz schnell. Am 3. November wurden die 21 Taras mit Royal Nepal Airlines per Luftfracht versendet und kamen in München am 7. November an. Die Statuen waren in sieben handgezimmerten Sperrholzkisten verpackt und wogen insgesamt 350 kg. Mitarbeiter vom Zentrum fuhren mit einem großen Anhänger zum Flughafen, um die 21 Taras persönlich abzuholen. Im ATI angekommen wurden sie mit Khatas und Räucherstäbchen empfangen. Mit großer Freude und Vorsicht wurden sie eine nach der anderen ausgepackt. Da sie noch nicht gesegnet sind, tragen sie noch ihre Augenbinden.

 

"Heilige Objekte erleichtern es uns unsagbar, die Ursachen für Verdienste zu erlangen. Sie bereinigen die Hindernisse für Glück, Frieden und Erkenntnisse"  - Kyabje Lama Zopa Rinpoche

*********************************************************

Das Projekt wurde erfolgreich im Mai 2012 beendet.

Die 21 Taras sind nun an ihrem Platz. Sie wurden von Dagri Rinpoche gemeinsam mit den 21 Taras des Tara-Mandala (Landau) gefüllt und eingeweiht.

Sehe hierzu die Bilder der Einweihung

Post this page to Facebook Diese Seite teilen