Bildleiste

Ösel Hita Torres

Lama YesheDie Person, die als Inkarnation von FPMT-Gründer Lama Thubten Yeshe anerkannt wurde, war in seinen jüngeren Jahren bekannt als Lama Ösel. Heute möchte er lieber nur "Ösel" genannt werden.

Im Jahr 1986, als Ösel etwas mehr als ein Jahr alt war, bestätigt Seine Heiligkeit der Dalai Lama Lama Zopa Rinpoches Beobachtungen, die Ösel, Sohn der Lama Yeshe Studenten María Torres und Francisco Hita, als zweifelsfreie Reinkarnation des FPMT-Gründers Lama Yeshe identifizierten. Ösel wurde im März 1987 im Tushita Retreat Center in Dharamsala, Indien inthronisiert.

Im Jahr 1991, im Alter von sieben Jahren, begann Ösel seine klösterliche Ausbildung in Kloster Sera Je in Südindien, wo er gleichzeitig Privatunterricht in westlichen Themen erhielt. Er studierte dort bis 2003, bis er nach Victoria, British Columbia, umzog, um eine westliche Ausbildung zu erhalten.

Von 2004 bis 2010 verfolgte Ösel viele kreative Interessen, während er in Europa lebte. Er machte einen Master-Abschluss in dokumentarischem Filmemachen und belegte zwei Kochkurse. Während dieser Zeit debütierte er zudem als Musiker.

Im Mai 2010 nahm Ösel an seiner ersten FPMT-Vorstandssitzung in Portland, Oregon, USA teil und hat seither viel Zeit in verschiedenen FPMT Zentren verbracht.

Im Laufe der letzten Jahre hat Ösel in den USA studiert und lebt jetzt wieder in Spanien. Er gab Vorträge unter anderem in Indien, Nepal, Singapur, Malaysia und Anfang 2017 auch in München und weiteren europäischen FPMT-Zentren. Im Jahr 2015 führte er eine Wallfahrtgruppe in Indien und Nepal und organisierte eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung und den Wiederaufbau Nepals nach dem Erdbeben im April 2015. 

Während der Wallfahrt, besuchte die Gruppe das Tushita Meditation Center und Ösel war so freundlich über sein Leben, seine Erfahrungen und einige Lektionen, die er auf seinem Weg gelernt hat einen Vortrag zu geben.

 

Ösels Besuch in München

Ösel kam für einen informellen Besuch Anfang Februar 2017 nach München und sprach an einem Wochenende darüber, wie man Mitgefühl und Toleranz praktizieren sollte, um echtes Glück zu schaffen.

Der Vortrag wurde ins Deutsche übersetzt und kann hier abgerufen werden:

Auf Youtube ansehen mit Übersetzung (Ehrw. Fedor Stracke)

Watch on YouTube (English only)

 

FPMT Homepage - Ösel

http://fpmt.org/fpmt/osel

Post this page to Facebook Diese Seite teilen